Wir fahren nach Bonn!

Qualifiziert für den Deutschen Orchesterwettbewerb 2020

Am vergangenen Sonntag (10.11.) fand der Landesorchesterwettbewerb in Metzingen statt. In der Kategorie “Offene Besetzungen” erzielte unser Ensemble mit 23,5 Punkten das höhere Ergebnis und fährt daher im Mai zum Bundesentscheid nach Bonn. 

Bonn, wir kommen! Trotz aller Schwierigkeiten mit dem fehlenden Proberaum haben wir es geschafft! Unser Erstes Ensemble, mittlerweile verstärkt durch zahlreich Nachgerückte aus dem Jugendensemble, hat sich am vergangenen Sonntag (11.10.) beim Landesorchesterwettbewerb in Metzingen für die Teilnahme am Deutschen Orchesterwettbewerb 2020 qualifiziert. Mit 23,5 von 25 Punkten setzten sich unsere Musiker gegen das Piccobella Blockflötenorchester aus Bretten durch, mit dem sie um den begehrten Platz in Bonn konkurriert hatten.

Das souveräne Weiterkommen mit der hohen Punktzahl freut uns umso mehr angesichts der aktuellen Lage des Ensembles. Seit September vergangenen Jahres haben wir nämlich keinen Proberaum und sind somit nicht mehr imstande, regelmäßig Proben durchzuführen. Stattdessen musste das Wettbewerbsprogramm an zwei Wochenenden gemeinsam eingeübt werden. Zuvor hatten sich die einzelnen Spieler monatelang mithilfe von Aufnahmen ihrer Musikstücke fit gehalten. Kein Wunder also, dass es nach der Verkündigung der Ergebnisse durch die Jury kein Halten mehr gab!

Nun, da die erste Hürde genommen ist, geht es im Mai zum Deutschen Orchesterwettbewerb nach Bonn, wo unser Ensemble laut dem vorläufigen Programmplan entweder am 17. oder am 18. Mai sein Wertungsspiel haben wird. Dort wartet ein wahrlich große Herausforderung: Die Verteidigung des ersten Platzes aus der vergangenen Wettbewerbsedition 2016! Das wird sicherlich kein leichtes Unterfangen, da auch weiterhin kein Proberaum in Sicht ist, weder übergangsweise noch perspektivisch. Doch vielleicht ist das einfach auch nur ein zusätzlicher Ansporn, für den Orchesterwettbewerb im Mai alles zu geben. Wir werden es definitiv spannend machen und wir rechnen uns gute Chancen beim Orchesterwettbewerb aus. Das gute Abschneiden beim Landeswettbewerb hat uns darin bestärkt.

Schließlich möchte sich das Ensemble noch bei der Stadtkapelle, dem Stadtjugendring und der Katholischen Kirchengemeinde in Herrenberg bedanken. Ohne Ihre räumliche Unterstützung wäre dieses hervorragende Ergebnis beim Landesorchesterwettbewerb nicht möglich gewesen. Und nicht zuletzt hat auch unser Dirigent Gregor Daszko einen großen Anteil an diesem Erfolg. Er war stur genug, für unsere Truppe auch ohne Proberaum ein Wettbewerbsprogramm zu erstellen und sie beim Landesorchesterwettbwerb anzumelden. Danke Gregor! Und danke an all unsere Musiker, die in Metzingen mal wieder die Bühne zum Beben gebracht haben!

Wir sehen uns in Bonn!